Fresenius unterstützen und zukunftssichere Stadtentwicklung!

Wir fordern einen Ideenwettbewerb für Wohnen und Parken in der Wagenerstraße

20. Jan. 2021 –

Statt eines Parkhauses muss nach unserer Meinung auf dem Gelände in der Wagenerstraße Wohnen, Parken und Gewerbe in zukunftssicherer Weise entwickelt werden. Ein massiver Parkhausblock in bester Innenstadtlage ist das Städtbaukonzept der siebziger Jahre und passt nicht in die heutige Zeit!

In unserem Antrag für die kommende Stadtverordnetenversammlung fordern wir deshalb den Magistrat der Stadt Idstein auf, mit der Hochschule Fresenius noch einmal in Verhandlungen zu treten, um für die Entwicklung des Grundstücks einen Ideenwettbewerb durchzuführen. Mit dem Ideenwettbewerb sollen Vorschläge zur Verbindung von Wohnen, Parken und möglichst auch Gewerbe im vorgesehenen Bereich der Wagenerstraße entwickelt werden, um die Wohnraumbeschaffung in Idstein voranzubringen und die notwendigen Parkbedarfe gut in die Bebauung zu integrieren.

Gegen die Stimmen der Grünen hatte die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 05.11.2020 dem Verkauf des städtischen Parkplatzes Wagenerstraße an Fresenius für den Bau eines mehrgeschossigen Parkhauses zugestimmt. Wir halten dies für eine schlechte Entscheidung, die den Interessen der Stadt und der Anwohner*innen zuwiderläuft – städtebaulich und auch finanziell, denn der Kaufpreis, den die Stadt erhalten soll, beträgt gerade einmal 802,44 Euro. Dieses wertvolle Grundstück in besonderer Innenstadtlage eignet sich jedoch für eine viel umfassendere und wertvollere Nutzung. Diese soll, nach den Vorstellungen der Grünen, gemeinsam mit Fresenius in einem Wettbewerb entwickelt werden. So können im besten Fall bezahlbarer Wohnraum, Einzelhandel und der von der Hochschule Fresenius benötigte Parkraum entstehen. Der Wettbewerb soll mit der Architektenkammer abgestimmt werden. Als Partner für das Projekt soll die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft (kwb) gewonnen werden. 

„Wir glauben, dass sowohl die angestrebte autofreie Campusentwicklung der Hochschule als auch eine umfassendere Nutzung des jetzigen Parkplatzgeländes möglich ist“, so Timo Müller, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

Das Ergebnis des Ideenwettbewerbs soll den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt und mit ihnen diskutiert werden. Bei dem bestehenden Wohnraummangel in Idstein ist es dringend geboten, der Wohnraumschaffung Priorität einzuräumen und für Fresenius und die Stadt Idstein gemeinsam eine gute Lösung zu schaffen.

Müller betont: „Wir wollen die Hochschule Fresenius unterstützen und den Standort in Idstein erhalten. Fresenius kann mit einer Kooperation auch zeigen, dass sie es ernst meint mit ihrer Standortentwicklung in Idstein und sich für eine städtebaulich gesunde Entwicklung des Campusumfeldes einbringt.

« Zurück | Nachrichten »

Nachrichten der Landtagsfraktion

Pressemitteilungen | Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Hessischen Landtag

Nachrichten der Grünen in Hessen

Pressemitteilungen | Landesverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE. Hosting und Wartung Meinhardt Verlag und Agentur