Medizinisches Versorgungszentrum in Idstein auf den Weg bringen!

Berichtsantrag ans Stadtparlament

22. Jan. 2021 –

Seit Jahren gibt es bei uns in Idstein einen Mangel an Haus- und Fachärzt*innen. Höchste Zeit, dem entgegenzuwirken! In anderen Städten haben sich Medizinische Versorgungszentren als erfolgreicher Weg aus der Versorgungskrise erwiesen. Der Trend zur Errichtung solcher Gemeinschaftsunternehmungen hält seit Jahren an. 2010 gab es bundesweit ca. 1.500 dieser Zentren, Ende 2015 waren es schon fast 2.200. So entstehen attraktive Arbeitsplätze für Ärztinnen und Ärzte auch in ländlicheren Gebieten!

Viele Ärztinnen und Ärzte wünschen sich eine optimale medizinische Versorgung ihrer Patientinnen und Patienten durch engere und besser abgestimmte Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen. Die kurzen Wege in einem MVZ erfüllen diese Anforderung. Zudem lassen sich Kosten sparen, wenn zum Beispiel Medizintechnik, Räume und Personal gemeinsam genutzt werden.

„Nicht alle Medizinerinnen und Mediziner möchten sich mit einer eigenen Praxis selbständig machen und die damit verbundenen finanziellen Risiken tragen. Daher ist es für viele Ärztinnen und Ärzte attraktiv, in einem festen Angestelltenverhältnis zu arbeiten,“ erklärt Annette Reineke-Westphal, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Idsteiner Stadtparlament. „Ein MVZ bietet diesen Ärztinnen und Ärzten eine solche Lösung. Damit können wir die Versorgungslücken, die es sowohl im Hausärzte- als auch Fachärztebereich in Idstein gibt, endlich schließen. Das ist eine Win-Win-Situation für Patient*innen und Ärzt*innen.“

Um bei diesem so wichtigen Thema für die Idsteiner Bürger*innen weiterzukommen, haben wir einen Berichtsantrag in der Stadtverordnetenversammlung gestellt. Zunächst gilt es, die bestehenden Versorgungslücken genau zu definieren, um dann in einem nächsten Schritt auszuloten, wo und mit wem das MVZ realisiert werden kann.

„Möglicherweise kann auf privatwirtschaftlicher Ebene etwas entwickelt werden. Das ist bereits in anderen Kommunen realisiert worden,“ berichtet Timo Müller, Stadtverordneter der Grünen. „Aber auch die Stadt selbst könnte ein MVZ in öffentlicher Hand auf die Beine stellen. Auch dieses Modell existiert bereits in der Praxis.“

Des Weiteren ist die Errichtung eines MVZ in Idstein ein wichtiger Baustein zur weiteren Stadtentwicklung. Wir müssen im Blick haben, dass unsere Bevölkerung immer älter wird und damit ein steigender Bedarf an umfassender und ausreichender medizinischer Versorgung vor Ort einhergeht. Außerdem ist ein solches Zentrum geeignet, Idstein als Mittelzentrum im Rheingau-Taunus-Kreises zu stärken. Und nicht zuletzt entsteht eine hervorragende Ergänzung zur Heliosklinik Idstein!

 

 

« Zurück | Nachrichten »

Nachrichten der Landtagsfraktion

Pressemitteilungen | Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Hessischen Landtag

Nachrichten der Grünen in Hessen

Pressemitteilungen | Landesverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE. Hosting und Wartung Meinhardt Verlag und Agentur